You are currently viewing Samstagsplausch 47/2021

Samstagsplausch 47/2021

Wenn alles normal wäre, würde ich im Moment, mit dem Mann in der Commerzbank Arena in Frankfurt sitzen und das Spiel Eintracht Frankfurt gegen Union Berlin anschauen. Aber nachdem in der letzten Woche der Inzidenz-Wert immer höher ging und dann noch von der Omikron-Variante berichtet wurde, hatten wir so gar keine Lust, uns mit Tausenden von Menschen in ein Stadion zu setzen. Jetzt sitze ich hier in meinem Arbeitszimmer und habe gerade mal aus der Dachluke geschaut und festgestellt, das keine Menschenseele in unserem kleinen Ort unterwegs ist, Weder mit Auto noch zu Fuß, das ist schon etwas gespenstig. Dafür waren wir am Vormittag im Wald unterwegs, wobei uns dort auch kein Mensch begegnet ist. Was ich ehrlich gesagt überhaupt nicht schlimm finde, denn ich bin sehr gerne allein im Wald unterwegs.

Ich kann stundenlang Zeit im Wald verbringen, hier und da ein Foto machen. Der Mann ist glaube ich manchmal etwas genervt, weil ich dauernd stehenbleibe oder auch mal zwischen den Bäumen verschwinde, aber er erträgt es tapfer 🙂

Ansonsten war meine Woche etwas entspannter wie sonst, die meisten der Kollegen arbeiten zu Hause und schauen maximal einmal die Woche im Büro vorbei. Am Dienstag hatte ich einen freien Tag, das hat mir richtig gut getan. Vor allem konnte ich mal in mich gehen und über diverse Dinge nachdenken. Im Alltag habe so viel im Kopf, da bin ich teilweise so beschäftigt, das mir die Ressourcen dazu fehlen. Auch hatte ich mir vorgenommen zu malen, was ich tatsächlich umsetzen konnte. Mein Ziel war, die einzelnen Techniken, die im Malkurs kennengelernt habe, für mich zu wiederholen bzw. noch andere Techniken auszuprobieren.

Ich wünsche euch eine schöne Woche, Lasst euch nicht unterkriegen. Jetzt verlinke ich noch bei Andrea und schaue im Laufe der Woche gerne noch bei euch vorbei.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Das Schaf schaut ja nett und neugierig.
    Ja, Menschenansammlungen meiden wir jetzt auch verständlicherweise.
    Interessante Techniken, Kreativität bringt einen immer wieder runter und sortiert das Hirn irgendwie neu
    Einen guten Start in die Woche, in die Adventszeit und liebe Grüße
    Nina

  2. Eva

    Guten Morgen,
    jaaa, diese Variante ist schon gewaltig und wer bringt sie mit?
    Darüber spricht keiner, in STuttgart ist neulich ein Flugzeug gelandet aus Südafrika und da brauchte – wohgemerkt alle geimpft – die Hälfte der Menschen dieses Virus mit.
    Was sagte Herr Spahn gestern bei Anne, „das hilft kein impfen usw., da hilft nur noch die Kontakte reduzieren. Ja, doch wir feiern das Weihnachtsfest auch alleine. Es wird immer wieder andere Varianten dieses Virus geben und wir können uns nicht alle 4 Monate impfen lassen.
    Das mache ich auch, mich wundert es immer noch, dass viele in Fußballstadien ohne Maske dicht an dich sitzen usw. usw.
    Dass man die Schuld auf die Ungeimpften schiebt, dass man sogar noch Kinder anweist, dass das die Bösen sind. Da wundert es mich nicht, dass es im Dritten Reich soweit kommen konnte.

    Ich bin schon lange geimpft (unter Druck), aber ich schiebe die Schuld nicht auf die Ungeimpften und eines ist sicher. Wir werden das mit Sicherheit noch über Jahre mitmachen, wer hier dahintersteckt, das wissen wir erst in vielen Jahren.

    Ich halte mich fern und das habe ich übrigens auch schon immer gemacht, ein einziger Ausrutscher war Frankfurt und das haben ein paar Bekannte auch büßen müssen, die hatten Covid, aber das war bei ihnen eine Grippe und mehr nicht.
    Mag sein, dass es Andere anders haben, sie hatten es nicht und sind inzwischen wieder auf freiem Fuß, müssen sich nicht boostern lassen, denn sie sind genesen und sind froh, dass sie jetzt zumindest 6 Monate ihre Ruhe haben.

    Menschenansammlungen, Messen und dergleichen waren für mich schon immer tabu und Weihnachtsmärkte mochte ich noch nie. Das ist aber bei Jedermann anders und mir tun natürlich die Marktbeschicker schon leid.
    Der Sinn der Weihnachtsmärkte so wie früher, ist ja heute auch nicht mehr so.

    Nun wünsche ich dir eine schöne Adventszeit und liebe Grüße Eva

    1. Claudia

      Hallo Eva,
      Ja, es hilft am Ende nur Abstand halten und nach Möglichkeit Menschenansammlungen zu meiden. Danke, ich wünsche dir auch eine schöne Adventszeit
      Liebe Grüße! Claudia

  3. Im Wald bin ich auch gerne alleine unterwegs.
    Zeit für sich, ist so wichtig.
    Liebe Grüße
    Andrea

  4. Rosa Henne

    Es ist vernünftiger, derzeit die großen Menschenansammlungen zu meiden. Auch wenn es schwerfällt.
    Deine Fotos vom Wald sind wunderschön! Ich musste ein bisschen schmunzeln. Da sind unsere Männer Leidensgenossen 😊, denn mein Mann wartet auch – mal mehr, mal weniger – geduldig.
    Vielen Dank auch für deine lieben Worte und Wünsche bei mir und hab ebenso eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar