You are currently viewing Unterwegs im Naturschutzgebiet Buschwiesen

Unterwegs im Naturschutzgebiet Buschwiesen

  • Beitrags-Kategorie:Unterwegs

Am dritten Sonntag im Monat lädt Kristina zum Monatsspaziergang ein. Hier hat man Gelegenheit, über einen Spaziergang, den man im Laufe des Monats gemacht hat zu berichten. Schaut doch mal vorbei uns lasst euch inspirieren.

Wir waren diesen Monat mal wieder in den Buschwiesen rund um Altenstadt unterwegs. Der viele Regen der letzten Zeit hat unser Flüsschen Nidder gut gefüllt und die Felder und Wiesen in eine wunderschöne Seenlandschaft verwandelt.

Nachdem wir unser Auto auf dem Parkplatz am Bahnhof abgestellt haben, geht es direkt los auf dem Vulkanradweg, der am Bahnhof von Altenstadt entlangführt.

Der Vulkanradweg verläuft auf der ehemaligen Trasse der Oberwaldbahn von Altenstadt-Höchst nach Schlitz im Vogelsberg und ist 94 km lang. Wer gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, dem kann ich nur empfehlen, mal den Vulkanradweg zu fahren. Man erhält herrliche Blicke auf Felder, Wiesen und Wälder und natürlich auch auf das dörfliche Leben. Von Mai bis Oktober hat man an den Wochenenden und an Feiertagen die Möglichkeit, auch Teilstrecken mit dem Vulkan-Express (Busse mit Fahrradanhänger) zurückzulegen. Die Busse halten an allen Bahnhöfen an der Strecke und man kann aus- und hinzusteigen. Eine sehr schöne Sache ! Jetzt aber zurück zu unserem Spaziergang.

Wir laufen in Richtung Höchst. Der Wind pfeift uns ganz schön um die Ohren. Aber hinter den grauen Wolken blinzelt schon ein wenig die Sonne hervor.

Ist das nicht ein bezaubernder Blick ?

Das Wasser steht sehr hoch in den Wiesen, die Wege sind teilweise gesperrt, da überflutet.

Man hat so gar keine Vorstellung, wie hoch das Wasser in den Wiesen steht. Wenn die Flächen zugefroren sind, werden sie gerne zum Eislaufen genutzt. Vor zwei Jahre sind zwei Frauen beim Spaziergang über das Eis eingebrochen und mussten von der Feuerwehr rausgezogen werden. Sie standen bis zum Bauchnabel im eiskalten Wasser.

Ein friedlicher Blick auf die Nidder.

Wir haben inzwischen Höchst an der Nidder hinter und gelassen und bewegen uns in Richtung Oberau. Schuhe und Strümpfe sind mittlerweile durchnässt. Es ist trotzdem schön 🙂

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. 3he fecit

    Dramatischer Himmel. Und ziemlich viel Wasser. Bei uns hier südlich der Alpen ist es eher trocken und sonnig derzeit. Zum Glück hatten wir in den letzten Monaten aber doch einiges an Niederschlägen. Wiesenseen wie bei dir haben sich aber kaum gebildet.
    LG heike

    1. Claudia

      Die Wiesen sind solange ich denken kann dort überschwemmt. Früher durch die Schneeschmelze, heute durch starke Regenfälle. Aber immer wieder schön anzusehen.
      Danke und ne liebe Grüße,
      Claudia

  2. nina wippsteerts

    oh ja, wassergeflutete Wiesen kenne ich auch. Deine sind wunderschön und dieser Himmel und die Spiegelungen, diese Weite, ein sehr schöner Gang! Trotz nasser Füsse, tapfer durchgehalten 😊
    Danke für s Mitnehmen und liebe Grüße
    Nina

    1. Claudia

      Ich vermute an der Sieg und am Rhein sieht es oft ähnlich aus. Du hattest in deinem Beitrag auch erwähnt, dass die Pegelstände sehr hoch sind. Die nassen Füße nehme dafür gerne in Kauf.
      Danke und liebe Grüße,
      Claudia

  3. Rosa Henne

    Liebe Claudia,
    da wäre ich wirklich gerne mit dabei gewesen. Ich mag solche abenteuerlichen Wanderungen sehr :-). Du hast ganz wundervolle Bilder gemacht. So gigantische Himmels- und Wasserblicke! Diese wären mir auch nasse Füße wert gewesen. Meine Lieblingsbilder: Der Himmelsblick mit den Stromleitungen und das darauffolgende Bild mit den Baumspiegelungen – soo schön!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    1. Claudia

      Danke liebe Ingrid. Ja, die nassen Füße haben sich geloht. Ich mag diese Landschaft sehr.
      Vielen Dank und herzliche Grüße,
      Claudia

  4. Tina vom Dorf

    Guten Morgen Claudia,
    danke fürs Mitnehmen auf diesen Rundgang. Man lernt immer wieder neue Gegenden kennen.
    Der Himmel sieht sehr dramatisch aus.
    Liebe Grüße vom Niederrhein
    Tina

    1. Claudia

      Hallo Tina,
      das finde ich auch, es ist immer wieder spannend neue Orte und Plätze kennenzulernen.
      Vielen Danke und liebe Grüße,
      Claudia

  5. Anita

    WOW. Tolle Anblicke und da war wahrlich etwas geboten.
    Liebe Grüße
    Anita
    PS. Da fällt mir „Draußen“ im Bingo ein… 😉

    1. Claudia

      Vielen Dank.
      Stimmt, das wäre auch ein Bingo-Thema gewesen 🙂
      Liebe Grüße,
      Claudia

  6. Bienenelfen

    Was für schöne Fotos liebe Claudia so richtig stimmungsvoll und viel viel Wasser. Ich mag solche Spaziergänge danke fürs Mitnehmen.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    1. Claudia

      Dankeschön. Ich bin auch sehr gerne dort unterwegs.
      Viele liebe Grüße,
      Claudia

  7. mano

    du hast wirklich beeindruckende himmels- und wasserfotos von deinem spaziergang mitgebracht! da merke ich mal wieder, dass man doch bei jedem wetter gut draußen sein kann, auch wenn es stürmt, regnet oder kalt ist. solch überschwemmte wiesen kennen wir hier auch von der oker. früher, als die winter noch kälter waren, konnte man auch dort schlittschuh laufen. das habe ich aber lange nicht mehr gesehen.
    danke fürs mitnehmen, ich hab deine bilder sehr genossen!
    liebe grüße
    mano

    1. Claudia

      Vielen lieben Dank. Ich bin auch gespannt, ob es noch so kalt wird, dass sich eine Eisfläche bildet.
      Liebe Grüße,
      Claudia

  8. Kristina Schaper

    Liebe Claudia,
    Danke für’s Teilen deiner wunderschönen, stimmungsvollen Bilder der überschwemmten Wiesen. Schlittschuhlaufen muss toll sein auf solchen weiten Flächen…ich bin gerne mitspaziert mit Dir!
    LG Kristina

Schreibe einen Kommentar