You are currently viewing Schloß Eisenbach

Schloß Eisenbach

Da ich zu viel Gleitzeitguthaben auf meinem Konto habe und sich das Ende des Monats nah, habe ich gestern spontan beschlossen, mir heute und am Freitag einen freien Tag zu gönnen. Das herrliche Wetter hat uns dazu bewogen, die Motorräder aus der Garage zu holen und zu einer Tour in den Vogelsberg aufzubrechen. Ziel war heute Schloss Eisenbach das ca. 5 km von Lauterbach entfernt liegt anzusteuern. Das Schloss wird auch die Wartburg Hessens genannt und befindet sich im Privatbesitz der Familie Riedesel Freiherrn zu Eisenbach Erbmarschalle zu Hessen.

Die ursprüngliche Burganlage wurde im 13. Jahrhundert begonnen. Bis ins 17. Jahrhundert hinein wurde sie ausgebaut. Faszinierend sind die vielen Türmchen und Giebel, die gotisch anmutenden kleinen Gauben der Burg. Die gesamte Anlage von Schloss Eisenbach ist denkmalgeschützt und die Familie Riedesel Freiherrn zu Eisenbach Erbmarschalle zu Hessen. Die Riedesels gehören zum althessischen Uradel und stellten seit 1432 den Erbmarschall zu Hessen.

Vorburg und Torhaus von Schloss Eisenbach sind Ende des 16. Jahrhunderts entstanden. Über den Graben spannte sich einst eine Zugbrücke. Heute kann man über eine befestigte Brücke mit anliegendem Sandquaderbau zur Kernburg gelangen. Dort sind die Wohngebäude der verschiedenen Linien der Riedesels zu bewundern, insbesondere auch der neugotische Querbau, der mit den bogigen Fenstern und Spitzen ins Auge fällt.

Die Schlosskirche von Schloss Eisenbach wurde 1671-74 über einem älteren Bau errichtet. Die barocke Saalkirche ist als protestantische Predigtkirche eingerichtet, mit geschnitztem und bemaltem Altar. Die spätgotischen Fresken am Altar und der Taufstein zeugen von der früheren Kirche.

Die Schlossanlage kann von außen besichtigt werden und auch der Schlosspark ist frei zugänglich.

Schreibe einen Kommentar