Oje – Ich brauche Blusen

Da ich aktuell keine konventionelle Kleidung kaufe, ich aber dringend Blusen benötigte, musste ich selber ran. Eigentlich kein Problem, da ich grundsätzlich ja nähen kann, diverse Schnittmuster vorhanden sind und zu guter Letzt auch über einen gut sortierten Stoffvorrat verfüge. Allerdings muss ich gestehen, das ich noch nie, ein wirklich tragbares Oberteil für mich selbst genäht habe ! Seit 2013 nähe ich und seit dieser Zeit habe ich einige Versuche gestartet. Leider sind immer nur untragbare Säcke oder zu enge und zu kurze Teile entstanden. Aufgrund dieser Tatsache, steht ganz oben auf meiner Zielsetzungsliste „Schnittanpassung lernen“. Da ich mir vorgenommen habe, mehr Kleidung für mich selbst zu nähen, möchte ich das so langsam auch mal umsetzen.

Entstanden sind das Blusenshirt „Bloom“ von Schnittduett aus einem grau-weiß gestreiften Baumwollstoff und die Bluse „Olivia“ von Lillesol & Pelle aus einem weißen Baumwollstoff, die ich mit ein wenig Stolz sehr gerne zeige. Ich bin total begeistert von beiden Schnittmustern und ich habe außer die Schnittmuster zu verlängern, keine Änderungen vorgenommen, sondern zuerst mal nur mit der Länge und den Größen experimentiert. Bei meinem nächsten Oberteil, will ich mich dann mal mit der Anpassung der Schultern und FBA befassen.

Das Blusenshirt Bloom habe ich um 6 cm verlängert und auch die Seitenschlitze weggelassen. Allerdings muss ich sagen, beim nächsten Mal würde ich die Schlitze berücksichtigen, es sitzt dann etwas lässiger.

Für die Olivia habe ich die Variante ohne Rückenfalte und mit kurzen Ärmeln gewählt, auch habe ich den Kragen weggelassen. An der Passe am Rückenteil habe ich Druckknöpfe angebracht, da ich kein Risiko bezüglich der Knopflöcher eingehen wollte. Über dieses Thema werde ich demnächst ausführlicher berichten 🙂 In der Länge habe ich hier nur 2 cm zugegeben, da die Bluse länger geschnitten ist und für meine Körperlänge gut gepasst hat. Zum Vergleich, ich bin 178 cm und der Schnitt ist auf eine Körperlänge von 168 cm ausgelegt.

Schreibe einen Kommentar