You are currently viewing Monatsrückblick – April 2022

Monatsrückblick – April 2022

Ein neuer Monat steht in den Startlöchern, ich blick nochmal zurück auf den letzten Monat und überlege mir im Stillen – Was nehme ich mit ? – Was lasse ich zurück ?

Was ich im allgemeinen am April liebe, ist die Rapsblüte. Ich liebe ihn, diese herrlichen gelben Flächen, den Duft und das summen und brummen was man wahrnimmt, wenn man an einem Rapsfeld vorbeigeht. In unserer Region wird sehr viel Raps angebaut und wenn man übers Land fährt, leuchtet es einem golden entgehen.

In der Woche vor und nach Ostern hatte ich Urlaub, so konnte ich mir mehr Zeit mit meinen Eltern und meiner Nichte verbringen. Zuhause war auch einiges zu tun, so war der Urlaub viel zu schnell vorbei.

An Ostern haben wir uns das erste Mal nach zwei Jahren, wieder mit unsere Familie und der Familie meiner Schwägerin getroffen. Es war einfach nur schön, unbeschwert zusammenzusitzen, das hat wirklich gefehlt.

Schön anzusehen, wie die Natur aufblüht. Einen Ausflug nach Schotten haben wir auch gemacht, von den Mammutbäumen habe ich hier berichtet.

Die Kultur kam auch nicht zu kurz. Am 12.04. habe ich mir die Ausstellung des Fotografen Andreas Mühe und die Ausstellung der Gegenwartskunst im Städel Museum angeschaut.

Eingelesen und ausprobiert habe ich mich in die Schwarz-Weiß- und Wabi-Sabi-Fotografie, gerade Letzteres finde ich unheimlich spannend und interessant und werde mich in Zukunft noch intensiver damit beschäftigen.

Meine Lieblingsschafe sind wieder da. Ihr kennt ja meine allerliebsten schwarzen Schafe. Im Dezember waren sie plötzlich nicht mehr an ihrem gewohnten Platz. Ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen, nämlich das sie auf irgendeinem Teller als Braten gelandet sind. Heute komme ich an dem Areal vorbei und da standen sie wieder fröhlich dreinschauend da und es ist jemand mit ganz breitem Grinsen nach Hause gewandert.

Verlinkt bei den Monatscollagen von Birgitt und beim Samstagsplausch von Andrea.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Nun, viele Schäfer holen im Winter ihre Schafe rein, auch weil sie ja dann im neuen Jahr oft lammen, vielleicht waren Deine wunderschönen Schafe einfach nur im warmen Stall.
    Ein sehr schöner Monat bei Dir. Schwarz Weiss Fotografie finde ich unglaublich spannend. Mein Vater hat selber Fotos entwickelt, aber eigentlich nur die SW Fotos. Farbe war sehr kompliziert (vor allem brauchte dann seine Dunkelkammer viel mehr Platz) und die Ergebnisse bei SW waren immer so schön.
    Hab einen schönen ErstenMai und liebe Grüsse
    Nina

  2. Auch Schafe wünschen Abwechslung. Vielleicht haben sie einen wärmeren Platz organisiert bekommen.
    Ich liebe SW-Fotografie. Nur das selber entwickeln, macht mir keinen Spaß. Ich bin aber auf deine Ergebnisse gespannt
    Schöne Sonntagsgrüße
    Andrea

  3. Birgitt

    …ach diese herrlichen Rapsfelder, die gibt es in unserer Gegend leider nicht, ich mag das Leuchten auch sehr…was ist denn Wasi-Sabi-Fotografie? da muss ich mich mal schlau machen…

    wünsche dir einen guten Start in den Mai,
    LG Birgitt

  4. Rosa Henne

    Liebe Claudia,
    tolle Bilder von der Rapsblüte zeigst du mir! Bei uns blüht er nun auch endlich und auch hier gibt es ihn reichlich. Auch deine Fotos von den Bäumen finde ich wieder gigantisch! Über die Wabi-Sabi-Fotografie musste ich erst mal googeln. Ist aber sehr interessant – eine zurückhaltende Ästhetik, so habe ich gelesen.
    Schön, dass auch du dich mit der Familie treffen konntest und ihr gemeinsam die Zeit genossen habt. Ja, das hat wirklich gefehlt.
    Ich wünsche dir einen feinen, wonnigen Monat Mai und grüße ganz herzlich
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar